Home

 

Meditationszentrum

 

Kursinformationen

 

Kontakt/Anmeldung

 

Verein

 

Weitere Lehrer und Zentren

 

                                             


English

Deutsch




  Begrüßung    Hildegard Huber    Ajahn Tong    Vipassana    Meditationsmethode

Hildegard Huber

Hildegard Huber ist seit 1992 Schülerin des Ehrwürdigen Ajahn Tong Sirimangalo (Phra Dhammamangalajarn). Während ihren ersten acht Monaten intensiven Praktizierens der Vipassana-Meditation und als Assistentin von Luang Poh Banyat sowie von Thanat und Kathryn Chindaporn erkannte sie den Reichtum des Dhamma, was ihrem Leben eine neue Sichtweise eröffnete.

1993 kehrte Hildegard Huber nach Deutschland zurück und begann neben ihrem Naturkostladen zu lehren. Seit 1994 organisierte sie Meditationskurse für den Ehrwürdigen Ajahn Tong und Thanat und Kathryn Chindaporn in Deutschland, Frankreich, Slowenien und Schweden. Bei diesen Kursen assistierte sie den Lehrern.

Mehrere längere Aufenthalte im thailändischen Kloster gaben ihr die Möglichkeit, unter der Führung des Ehrwürdigen Ajahn Tong zu meditieren und zugleich zu lehren. 1998 autorisierte sie der Ehrwürdige Ajahn Tong als Vipassana-Lehrerin und gab ihr den Namen Dhammacari. Seitdem leitet Hildegard Huber die Kurse alleine und gab 2004 ihr weltliches Berufsleben ganz auf.

Im September 2004 wurde auf Anregung des Ehrwürdigen Ajahn Tong der Dhammacari Vipassana Meditationszentrum e.V. gegründet mit dem Ziel, ein Meditationszentrum in Deutschland aufzubauen. Dieses konnte im Februar 2006 im Sonnenthal (Nähe München) eröffnet werden. Seither lebt und lehrt Hildegard Huber dort. Durch ihre langjährige eigene Meditationspraxis kann sie das erworbene Wissen und die Erkenntnis der Lehre in einer allen verständlichen Form vermitteln. Aber nicht nur ihr Wissen gibt sie weiter, sondern mit ihrem sanften Wesen begleitet sie ihre Schüler in einer einfühlsamen Weise in ihren Meditationen.

Im tieferen Sinn wird dies im Namen Dhammacari ausgedrückt: Ein Dhammacari ist eine Person, die das Dhamma praktiziert - oder im Dhamma ist - eine Person, die im Dhamma wächst.

Ein Dhammacari in nicht notwendigerweise eine Person, die viel studiert, die ein großes Wissen über alle Arten wissenschaftlicher Arbeit erlangt, die ein perfektes Erinnerungsvermögen hat, die ganze Schriften und Chants rezitieren kann, die große Ideen hat oder wunderschöne Geschichten, Gedichte oder Bücher über die Lehre schreibt.

Ein Dhammacari ist einfach jemand, der das Wissen durch die Praxis der Vipassana- Meditation erreicht hat, der das Wissen von Innen empfängt und jemand der alle Dinge erkennt, wie sie wirklich sind.

Im Mai 2011 wurde ihr in Chiang Mai, Thailand der „Annual Benefactor of Buddhism Award“ für ihre Verdienste im Dhamma durch den Sangha verliehen. Weitere Auszeichnungen folgten im Mai 2012 wieder in Chiangmai durch das Provincial Government: The Benefactor of Buddhism Award und in Bangkok durch HRH Princess Maha Chakri Sirindhorn von Thailand die Auszeichnung mit dem „Sao Sema Dhammacakka“ (auch als die Goldene Säule des Dhamma bezeichnet) für Wohltäter des Buddhismus, beide verliehen für die Verbreitung des Dhamma im Ausland.




 

Dhammacari Vipassana-Meditationszentrum | Impressum / Haftungsausschluss